Groß ist Artemis von Ephesos


Groß ist Artemis von Ephesos

Artikel-Nr.: 978-3-86422-289-4
5,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Groß ist Artemis von Ephesos
Der Apostel Johannes ermittelt

Der Apostel Johannes lebt, gemeinsam mit Mutter Maria, in einem bescheidenen Anwesen nahe Ephesos. Zur selben Zeit besucht der Apostel Paulus Ephesos und löst dort (laut Apostelgeschichte, Kapitel 19) "einen schweren Aufruhr" aus.
Mit diesem ist auf rätselhafte Weise ein mysteriöser Mordfall verknüpft: Eine junge Frau namens Nikaia wird von ihrem Schwager, demselben, der den Aufruhr angezettelt hat, angeklagt, Ehemann und Kind ermordet zu haben. Und das Überraschende daran: Sie leugnet diese Verbrechen nicht.
Während der Apostel Johannes das Gefängnis nach eventuell eingekerkerten Christen durchforstet, wird er auf die Angeklagte aufmerksam und beschließt, der Wahrheit auf den Grund zu gehen und, sollte sich die Anklage als falsch herausstellen, sie vor dem Schierlingsbecher zu retten und überdies nach Möglichkeit zum christlichen Glauben zu bekehren. Zwar gerät er mehr als einmal in haarsträubende Situationen, ja in akute Lebensgefahr. Doch schließlich gelingt es ihm, den Fall lückenlos aufzuklären; und dieser Erfolg wirkt sich in der Folge höchst segensreich für die Verbreitung des jungen Christentums aus.
Dieser Krimi beruht auf authentischen Zeugnissen der Zeit und gewährt Einblicke nicht nur in das Denken und Fühlen des Urchristentums, sondern in das tägliche Leben der Römer und Griechen des 1. Jahrhunderts nach Christus, ebenso in das Rechtssystem und die Praxis der Rechtsausübung sowie in das Wirtschafts- und Gesellschaftssystem jener Zeit, speziell die verschiedenen Aspekte der allgegenwärtigen Sklaverei. Zur Sprache kommen aber auch etwa die Methoden der Geburtenkontrolle sowie die weitverbreiteten (und keineswegs völlig unberechtigten) Vorurteile gegen das junge Christentum – all dies von einem ausgewiesenen Fachmann für Altertumswissenschaft (Spezialgebiete: griechische Komödie und griechischer Roman) und Kirchenväterkunde akribisch recherchiert.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

ebook epub
Autor Karl Plepelits

Auch diese Kategorien durchsuchen: Roegelsnap Home, ebooks, Krimi